Europäisches Hanse-Ensemble

Aus den Kursteilnehmern des Jahres 2019 stellt das Dozententeam das ca. 15-köpfige Europäische Hanse-Ensemble zusammen, das unter der Leitung von Manfred Cordes im Sommer 2020 in einigen Hansestädten konzertieren wird. Diejenigen, die an den Konzerten beteiligt sein werden, erhalten die Kursgebühr zurückerstattet und zusätzlich Tagessätze für die Proben- und Konzerttage. Anfallende Reise- und Übernachtungskosten werden ebenfalls gedeckt.

Das konkrete Konzertprogramm für 2020 (geplant: „Festmusik der Hansestädte“) richtet sich nach der Struktur des Ensembles, also nach den ausgewählten Teilnehmern. Angestrebt wird eine ausgewogene Besetzung aus Vokalsolisten, Bläsern, Streichern und Continuospielern, um auch mehrchörige Werke aufführen zu können.

Eine Auswahl der über 200 Hansestädte:

Eine vollständige Übersicht über die Lage sämtlicher Hansestädte finden Sie hier:

Karte downloaden (PDF ca. 3 MB)

© Europäisches Hansemuseum / Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums

Repertoirebeispiele aus den Hansestädten

Aus CD-Produktionen des Ensembles Weser-Renaissance Bremen mit freundlicher Genehmigung

Andreas Hakenberger (1574 – 1627), Danzig
Beati omnes, qui timent Dominum

Johann Stobäus (1580 – 1646), Königsberg
Du bist meine Zuversicht

Johann Steffens (1560 – 1616), Lüneburg
Paduane & Gaillard

Julius Johannes Weiland (1605 – 1663), Bremen
Laudate Dominum

Philipp Dulichius (1562 – 1631), Stettin
Anni nostrae sicut arenea

Hieronymus Praetorius (1560 – 1629), Hamburg
Cantate Dominum

Thomas Selle (1599 – 1663), Hamburg
Christ ist erstanden

Jacob Praetorius (1586 – 1651), Hamburg
Gaudete omnes

Johannes Eccard (1553 – 1611), Danzig
Lasst uns singen

Johann Vierdanck (1605 – 1646), Stralsund / Greifswald
Ich freue mich